Information

Monat um Monat dürfen Angebote der Kinder- und Jugendarbeit weiter geöffnet werden. Die nächste Änderung ist für den 08. Juni 2020 angekündigt. Wir sind jedoch weiterhin in der Geschäftsstelle telefonisch und per E-Mail oder soziale Medien erreichbar. Passt auf euch und eure Mitmenschen auf!

 

Weiterführende Informationen:

  • Den jeweils gültigen Erlass der Landesregierung zur weiteren Eindämmung der Ausbreitung des Coronavirus findet ihr hier.
  • Der Landesjugendring Schleswig-Holstein informiert hier über die neuesten Entwicklungen, die für die Jugendarbeit relevant sind.

Soforthilfe zur langfristigen Zukunftssicherung von Jugendbildungsangeboten

 

Anträge auf die nicht rückzahlbaren Zuschüsse können bis zum 30. Juni gestellt werden. Die Soforthilfe Jugend bezieht sich auf zwei verschiedene Sachverhalte:

 

  1. Erstattung von Einnahmeausfällen und Mehraufwendungen (Ausfall- und Stornogebühren) von anerkannten Jugendhilfeträgern, die aufgrund der Corona-Pandemie seit dem 16. März entstanden sind. Mit der Soforthilfe von höchstens 15.000,- € sollen existenzbedrohende Wirtschaftslagen abgewendet werden. Weitere Voraussetzungen siehe 2.1 und 5.1 der Richtlinie Soforthilfe Jugend.
  2. Erstattung der Anschaffungskosten für Ausstattung zur Schaffung von digitalen Jugendbildungsangeboten bis höchstens 8.000,- €. Weitere Voraussetzungen siehe 2.2, 4.2 und 5.4 der Richtlinie Soforthilfe Jugend.

 

 Alles weitere entnehmt ihr bitte der Richtlinie. Wenn ihr den Antrag stellen wollt, dann benutzt bitte dieses Formular.

Juleica-Ausnahmeregelungen für die Krisenzeit

 

Grundausbildungen können 2020 in Rücksprache mit der Landeszentralstelle anteilig als digitale Ausbildung durchgeführt und anerkannt werden. Ein Präsenz- und Gruppenanteil ist dabei notwendig.

 

Fortbildungen können 2020 auch komplett als digitale Ausbildung durchgeführt und anerkannt werden. Es ist möglich, verschiedene, zeitlich voneinander getrennte Module zu absolvieren, welche für die Verlängerung als gesamte Ausbildung anerkannt werden.

 

Gültigkeit der Juleica: Karten, die in der Zeit vom 01.01.2020 bis 31.12.2020 ihre Gültigkeit verloren haben oder verlieren würden, werden bis zum 31.12.2020 automatisch verlängert.

 

Ausführliche Informationen dazu findet ihr hier.

Pressemitteilung zur diesjährigen Stadt der Kinder

 

Unsere Stadt, sie lebt,

aber in diesem Jahr müssen die Tore leider geschlossen bleiben. Bis zuletzt haben wir gehofft und gebangt, dass sich die Stadt irgendwie bewerkstelligen lässt. Arbeitsstellen wurden vorbereitet, die Kinder ausgelost und Vorbereitungen getroffen. Leider machen die Auswirkungen der weltweiten Pandemie auch vor der Stadt der Kinder nicht halt. Deshalb kann sie in diesem Jahr nicht wie gewohnt stattfinden.

Wir haben uns aber so auf die Stadt der Kinder gefreut, dass wir sie nicht einfach absagen wollen. Stattdessen bringen wir sie zu den Kindern nach Hause. Dann, wenn sie normalerweise in die Stadt der Kinder eingezogen wären (20. – 24. Mai 2020), können sie in diesem Jahr an einer spannenden Stadt der Kinder Challenge teilnehmen. Unter www.kjr-se.de werden wir die Stadt ins Kinderzimmer bringen und die Kinder können Detektiv*in, Chef*in und Künstler*in der Stadt der Kinder sein. Für die drei kreativsten Einsendungen winken attraktive Preise, die eine Jury vom Kreisjugendring vergeben wird :)

Außerdem nehmen wir unsere Wünsche und Ideen mit ins nächste Jahr – auch den „Katalog der Möglichkeiten“, der  in der letzten Ideenschmiede am 23.11.2019 von motivierten und kreativen Kindern entworfen wurde. Denn: Verschoben ist nicht vergessen. Alles das wollen wir dann in unserer Stadt der Kinder 2021 erleben, die vom 12. – 16. Mai  geplant ist. Die gelosten Kinder behalten ihren Platz, wenn sie das möchten. Ob wir die Altersbeschränkung ausnahmsweise aufheben können, geben wir rechtzeitig bekannt.

Ende November 2020 steht auch eine neue Ideenschmiede an, zu der alle Kinder eingeladen werden, die schon einmal in der Stadt der Kinder waren. Dann sammeln wir an einem ganzen Samstag Anregungen, Ideen und Wünsche und sprechen loten die  Umsetzung gemeinsam mit den Kindern aus.

Bleibt gesund, ganz liebe Grüße und bis ganz bald im Internet

 

Das Vorbereitungsteam der Stadt der Kinder

Tipp #13 Förderung eurer Lager und Fahrten durch den Kreis Segeberg

Ihr wollt eine Freizeitmaßnahme, ein Zeltlager, etc. organisieren und sucht noch Möglichkeiten, das Ganze zu finanzieren? Kennt ihr schon die Richtlinie des Kreises Segeberg zur Förderung der Jugendarbeit? Die Fördermöglichkeiten reichen von klassischen Freizeiten, über internationale Jugendarbeit bis hin zu kultureller Jugendbildung, u.v.m. Schaut sie euch mal an.

 

Die entsprechenden Anträge findet ihr hier.

Am 28. Januar 2020 trat eine neue Freistellungsverordung in Kraft!

Die wesentlichen Änderungen zur aktuell gültigen Verordnung sind:

  • Der Antrag soll 2 Wochen vor Beginn der Maßnahme gestellt werden, nach Ablauf der Frist kann der Antrag in der Regel nicht mehr berücksichtigt werden
  • Die dem Antrag beizufügenden Unterlagen müssen spätestens 6 Wochen nach Ende der Maßnahme eingereicht sein
  • Gilt nur für Maßnahmen mit „überwiegend schleswig-holsteinischen Teilnehmer_innen"

Die neu gültige Fassung gibt es hier. Eine Version der neuen Freistellungsverordnung, in der alle Änderungen markiert sind, bietet der Landesjugendring SH  hier an.

 

Die entsprechenden neuen Antragsformulare sind nun online und hier abrufbar. Das neue Merkblatt ist hier einsehbar.

 

 

Diesjährige Jugendsammlung wird auf die 2. Jahreshälfte verschoben

 

Tipp #12 Rechtsextremismus in der Jugendarbeit

  • Anregungen "Zum Umgang mit rechtsextrem orientierten Jugendlichen in Jugendeinrichtungen" findet ihr hier.
  • Wie können wir mit rechtsextremen Argumentationen umgehen? Darauf hat die Mobile Beratung gegen Rechtsextremismus Berlin hier eine gute und kurze Antwort gegeben.
  • Wenn ihr Basiswissen zum Thema sucht, leistet euch "Wahrnehmen - Deuten - Handeln: Rechtsextremismus in der Sozialen Arbeit keinen Raum bieten" Hilfestellung beim Erkennen von argumentativen und öffentlichkeitswirksamen Strategien und äußeren Erkennungsmerkmalen und gibt Tipps zum Umgang mit rechtsextremistischen Tendenzen in der sozialen Arbeit.

 

Jugendleiter*innen-Pool

Ihr wünscht euch Unterstützung bei der Durchführung eines Projektes, einer Fahrt oder Veranstaltung? Wir haben Kontakt zu vielen engagierten Jugendleiter*innen, die gern aushelfen. Schreibt uns einfach hier oder ruft an: 04551 3464.

 

Tipp #11 Ehrenamtliche Vorstände gesucht!

Es ist nicht so einfach neue Vorstandsmitglieder für euren Verein zu finden? Richtig gute Tipps, wie man Vorstandsarbeit interessanter gestalten kann und Hemmschwellen abbauen kann gibt euch "Ehrenamtliche Vorstände gesucht!", ein Heft der Akademie Management und Politik der Friedrich-Ebert-Stiftung.

Tipp #10 Spielepool

Ihr müsst nicht alles selbst anschaffen, der Kreisjugendring Segeberg e.V. hat einiges auf Lager im Spielepool. Was fehlt euch noch? Sagt es uns  hier.

Tipp #9 Bildrechte für eure Kinder und Jugendlichen

Ihr wollt Bilder von euren Freizeiten oder Ferienpassangeboten für Social Media, eure Webseite oder einen Newsletter nutzen und braucht noch das Einverständnis der Erziehungsberechtigten? Dieses Muster kann euch helfen (Auch hier gilt: Echte Rechtssicherheit gibt leider nur ein Rechtsanwalt.). Weiterführende Informationen bekommt ihr übersichtlich hier vom Bezirksjugendring Unterfranken.

Tipp #8 Juleica als Ehrenamtskarte

In Schleswig-Holstein gilt die Juleica gleichzeitig als Ehrenamtskarte und das gibt euch Zugang zu  281 Angeboten für ehrenamtlich Tätige. Inhaberinnen und Inhaber einer Juleica in Schleswig-Holstein sind sofort berechtigt (ohne zweijährige Wartezeit), eine Ehrenamtskarte zu beantragen. Seit diesem Jahr ist das Logo der Ehrenamtskarte auf die neu ausgestellten Juleicas aufgedruckt, ansonsten bekommt ihr eine Ehrenamtskarte, wenn ihr eine Kopie der Juleica vorlegt. Auch Aktive der Freiwilligen Feuerwehr und des Katastrophenschutzes sind sofort berechtigt, eine Ehrenamtskarte zu erhalten. Weitere Informationen gibt es hier.

Tipp #7 Kostenübernahme für Erste Hilfe Kurs zur Beantragung der Juleica

Fragt euren Träger, bei welcher Unfallkasse er versichert ist und dann könnt ihr dort die Kostenübernahme vor dem Erste Hilfe Kurs beantragen. Die Infos der Kassen zur Kostenübernahme und ggf. Ansprechpartner*innen findet ihr hier:

 

  • BGW (für u.a. alle nicht staatlichen Einrichtungen in der Wohlfahrtspflege, also Kinder- und Jugendhilfe)
  • VBG (für u.a. Sportvereine, Religionsgemeinschaften, also Kirchen)
  • Unfallkasse Nord (für u.a. Kindertageseinrichtungen, ehrenamtliche Vorstände)

Tipp #6 Pauschale Aufwandsentschädigungen ("Ehrenamts-/Übungsleiterpauschale")

Wie kann ein Verein seine Ehrenamtlichen für deren Aufwendungen entschädigen ohne Einzelbelege? Dazu kann man über die Online-Suche viele Informationen finden. Ein umfassendes Angebot mit einem Vorschlag für ein Abrechnungsformular für eure Ehrenamtlichen gibt es hier. (zusätzliche Hinweise vom KJR: Denkt an daran, die Datenschutzhinweise auf dem Formular zu ergänzen. Echte Rechtssicherheit gibt leider nur ein Rechtsanwalt.)

 

Und für alle Ehrenamtlichen, die sich fragen, wie sie die Pauschale selbst versteuern sollen, gibt es hier Hilfe.

Tipp #5 Absicherung im Ehrenamt

Bei einem Ausflug in einen Freizeitpark, verletzt sich ein Kind und muss ins Krankenhaus, was nun? Für verschiedene Szenarien gibt es verschiedene Absicherungen. Bernhard Assekuranz informiert darüber, welche Versicherungen es speziell für Vereine gibt und der LJR Niedersachsen hat rechtliche Hinweise für Jugendleiter*innen und solche, die es werden wollen, zusammengetragen.

Tipp #4 Warum die Juleica beantragen?

Die Juleica dient insbesondere

  • zur Legitimation gegenüber Beratungs- & Hilfsstellen
  • zur Freistellung von der Arbeit
  • als Voraussetzung für die Erstattung von Verdienstausfall
  • der Gewährung von Rechten und Vergünstigungen.

Was kostet dich die Juleica?

  • Nichts, denn im Kreis Segeberg trägt der Kreis die Kosten für die Ausstellung der Juleica.

Weitere Informationen gibt es hier.

 

Quellen: Richtlinien über die Voraussetzungen des Erwerbes und das Verfahren zur Beantragung der bundeseinheitlichen Card für Jugendleiterinnen und Jugendleiter (Juleica-Richtlinien) & Bekanntmachung des Ministeriums für Soziales, Gesundheit, Wissenschaft und Gleichstellung vom 1. Dezember 2014 – VIII 325, Amtsbl.Schl.-H. S. 879 (URL: https://www.juleica.de/607.0.html, Stand: 27.03.2019)

Tipp #3 Erstattung von Verdienstausfall

Wer ohne Juleica einen Antrag auf Verdienstausfall stellt muss die besondere Qualifikation schriftlich nachweisen. Mit Juleica geht es einfacher. Für Fragen, steht euch Claudia Rehlen zur Seite.

Tipp #2 Entschädigung von Jugendleiter*innen

Jugendleiter*innen können auch bei ihrer Stadt bzw. Gemeinde fragen, ob sie sie zusätzlich zum Kreis für die ehrenamtliche Tätigkeit finanziell entschädigen. Fragen dazu beantwortet euch Claudia Rehlen.

 

HINWEIS: Der Antrag auf Entschädigung von Jugendleiter*innen ist bis zum 15.November des laufenden Kalenderjahres einzureichen. Zur aktuell gültigen Richtlinie & dem Antrag auf Entschädigung kommt ihr hier.

 

NEU: Ab sofort sind Jugendleiter*innen auch dann berechtigt eine Entschädigung zu beantragen, wenn sie im Sportverein tätig sind und nicht schon an anderer Stelle gefördert werden.

Tipp #1 Datenschutz im Verein

Es gibt Informationsmaterial speziell für Vereine und Verbände zum Thema EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) vom unabhängigen Landeszentrum für Datenschutz. Wer sich nach verständlicher Hilfe zur Erstellung des Verarbeitungsverzeichnisses sehnt, wird hier vom Landeszentrum für Datenschutz Bayern an einem Beispiel beraten. Der Bayrische Jugendring hat sogar eine Information zum Datenschutz in der Jugendarbeit zusammengestellt.

Seite zuletzt aktualisiert: 11.05.2020

Bürozeiten:

Montag:      10 - 14 Uhr

Dienstag:     14 - 18 Uhr

Mittwoch:     8 - 12 Uhr

Donnerstag: 13 - 17 Uhr

und nach Vereinbarung

(Es kann vorkommen, dass wir Außentermine wahrnehmen und die Geschäftsstelle dann nicht besetzt ist.)

Geschäftsstelle

Kreisjugendring Segeberg e.V.

An der Trave 1a

23795 Bad Segeberg

Telefon: 04551 - 3464

E-Mail

 

Bankverbindung

Kreisjugendring Segeberg e.V.

IBAN: DE88 2305 1030 0000 0244 06

Sparkasse Südholstein

 

 

Du findest uns auch bei

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Kreisjugendring Segeberg e.V., An der Trave 1a, 23795 Bad Segeberg